Willkommen liebe Mitmenschen,  

                                                  Viel lesenswertes finden sie auch hier...
                                                               

Vorab, Sie finden auf dieser Internetseite, viele Themen und Lesemöglichkeiten über unser Vorhaben, Denkweisen und Projekte. Carl-Georg Huter ist der Initiator und führt die Schirmherrschaft über die Statera Philosophie und dessen Projekte. Wir bitten um Verständnis, das wir auf dieser Internetseite oftmals nicht detaillierter auf jedes Thema eingehen können und weisen darauf hin, dass viele Aussagen in ihrer genauen Betrachtungsweise viel Wahrheit und Potenzial beinhalten. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt, wenn Sie mehr wissen möchten !

Das aktuelle Projekt

Statera kann zukünftig alle alten heiligen Schriften ersetzen vom Bibelwerk, dem Koran und Judentum bis hin zu den nicht-theistischen Religionen, wird Statera ein Buch der Weisheit, Ethik und Wahrheitsfindung sein. Statera exportiert die Werte des Christentums und jeder anderen derzeitigen auf der Welt bestehenden Religion in ein vor-wissenschaftliches Zeitalter, in den Gotteserklärungen und Moralgebote für grausame oder liebsame Handlungen, jedoch ohne Grundlage (außer Gottesvertrauen), gang und gebe" waren.

Statera ist Inhaltlich ähnlich wie bekannte „heilige“ Bücher aufgebaut, jedoch beruhen ihre Inhalte und ethischen sowie moralischen Bezugspunkte, auf naturwissenschaftlichen Fakten und zugleich der ethischen Wertevorstellung eines wahrhaften humanistischen Gedankengutes, das dem 21. Jahrhundert "gerecht wird", und ganz ohne verlogene Versprechungen, Angst erzeugende Parolen, Heilsgeschichten und einen absoluten Wahrheitsanspruch auskommt.

Gesetze, Politik und Wirtschaftsideale, sowie kulturelle oder persönliche Meinungen, sind neben den biologischen Vorgängen, stets auch einer Evolution unterzogen. Die Werte und Denkweisen unserer Zeit und die wissenschaftlichen Erkenntnisse mögen sich in schon 20 oder 50 Jahren wieder nachhaltig geändert haben, daher kann auch das Buch „Statera“ niemals diesen arroganten, ewigen Anspruch auf eine zeitlose, allgemeine Richtigkeit nehmen. Eine feste Größe, eine ewige Wahrheit sucht der Mensch, diese jedoch kann er ernsthaft, "nur" aus der Kausalität und Naturgesetzen für unser Universum schöpfen. Statera darf von dem Menschen verändert werden, denn Stateras Botschaft ist nicht heilig und unantastbar (keinen ewigen-Wahrheitsanspruch), sondern ein Wegführer von Menschen für Menschen und Ihren Kameraden den Pflanzen und Tieren.

Dieses Buch soll philosophisch, sozial und ethisch einer Evolution unterliegen. Aber genau Sie benötigen wir für den Fortschritt dieses Buches! Wenn sich ein Buch nicht verändern darf und sich nicht weiterentwickeln kann,- und wenn es noch so heilig gepriesen wird, -ist es in naher Zukunft ein totes Buch, das längst überholt und zu dogmatischen Irrglauben führen wird. Nur die Menschen, gemeinsam, sollten frei von alten Dogmen und abseits der irreführungen religiöser Institutionen selber entscheiden, was wir als „Heilig“, -( im Sinne von Strebenswert ) betrachten wollen. Naturgesetze sind im Universum Kausal und daher gelten Sie überall und ewig in unserem Kosmos. Statera bietet eine Weltanschauung, die in sich schlüssiger ist, da dieses Buch und Ihre Schreiber, keine Gegner der wissenschaftlichen Erkenntnisse sind und dem Menschen nicht´s vorschreibt, sondern sich es vom Menschen vorgeben lässt, was als richtig oder falsch gewertet werden sollte.

Wir sind ein Team, dass sich zu Aufgabe genommen hat falsche Ideen sterben zu lassen, bevor Menschen, Tiere oder Pflanzen für falsche Ideen sterben müssen. Kommen sie mit, auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Welt und lassen Sie uns unseren Teil dazu beitragen, das wir im Sinne von Aristotelis Eudämonie, sinnvollere Wege finden die Welt zu erklären, unser Leben und das unser Kinder zu gestalten, -um letztlich was zu erreichen? Ein höchst mögliches Maß an Ausgeglichenheit und Glück, das nicht (wie heutzutage) unverhältnismäßig auf Kosten anderer Wesen lastet. Sehen Sie nicht das idealistische, sondern das zukunftsweisende und mögliche in Statera. Die Religionen haben in jedem humanitären Punkt vollkommen versagt. Sie klammern sich bis heute an längst wiederlegte Welterklärungen, angefangen von der Entstehung unserer Welt, über pseudowissenschaftlichen Heilungs und Untergangsgeschichten von sogenannten Propheten, bis hin zu moralischen, dogmatischen Irrglauben, genau diesem ein Ende zu bereiten und mit modernen, ethischen Methoden und Tatsachen gefüllten Inhalten neu zu definieren, sehen wir als unsere Aufgabe!



Sie wollen Mitwirken?

Bitte befolgen Sie diese Schritte:

(Wir empfehlen, sich vorerst mit dem Buch und der Philosophie Statera auseinanderzusetzen, dieses ist nicht zwingend notwendig!) 


1. Schreiben Sie einen Vers oder Gedanken auf.

2. Bitte erklären Sie das „für und wider“, sowie die ethischen und gedanklichen Bezugspunkte unter Ihre formulierten Verse oder Texte, -die im Buch Statera erscheinen sollen. 

3. Senden Sie Ihre Gedanken uns  auf folgende E-Mail Adresse zu:


startera@projekt.de


Vielen Dank für Ihr mitwirken!

Ihr Statera Team



Aktuelle Nachrichten: